Wenn Consultants das Ruder in die Hand nehmen. Dr. Marc André Micha, Managing Director der dgroup (einem Teil von Accenture Deutschland), über den Aufbau ganzer Unternehmen als Beratungsprojekt – im Interview mit vorrath associates (va).

va: Herr Dr. Micha, als Partner der dgroup bauen Sie für Kunden ganze Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen auf. Warum brauchen Unternehmen Berater dazu?

Dr. Marc André Micha: Viele unserer Kunden fragen sich: Wie baut man etwas Neues, das sehr schnell wirtschaftlich erfolgreich ist und exponentiell wächst? Das ist eine ungewöhnliche Frage, denn viele dieser Kunden sind seit über hundert Jahren in ihren Märkten stetig und nachhaltig wachsend. Ebenso bedingt die Komplexität der Fragestellung ein hohes Maß an Expertenwissen in verschiedenen Bereichen wie Produkt, Sales, Marketing, Finanzen oder Team Building. Unser Team hat jedoch genau diesen Prozess bereits mehrfach erfolgreich durchlaufen. Auf diese Weise haben wir hunderte neue Businesses gestartet und kennen die Herausforderungen und mögliche Fehler.

va: Was sind besondere Herausforderungen für Unternehmen, wenn Berater deren digitale Geschäftsmodelle als Unternehmen aufbauen?

Dr. Marc André Micha: Die größte Herausforderung liegt in der Kultur. Stellen sie sich vor, ein hochgradig diverses und erfolgshungriges Team der Generation Z trifft auf die Realität eines Europäischen Konzerns oder Mittelständlers. Da prallen kulturelle Welten aufeinander. Wir haben in den letzten Jahren die notwendige Erfahrung gesammelt, um zwischen beiden Welten zu vermitteln und die Geschwindigkeit im Start-Up hoch zu halten, aber gleichzeitig das Vertrauen der Gesamtorganisation zu wahren.

va: Warum sollen Unternehmen separate Start-Ups gründen und nicht deren eigentliches Kerngeschäft digital Transformieren?

Dr. Marc André Micha: Wir reden doch genau über die Transformation des Kerngeschäftes. Wir nehmen eine richtig starke Idee aus dem Kerngeschäft, entwickeln Sie zu einer nötigen Mindestreife und gewinnen dann das Kerngeschäft als ersten Kunden. Damit sind wir viel schneller und preiswerter, als das klassische interne Projekt. Gleichzeitig öffnen wir Raum für zusätzlichen externen Umsatz und teilen die Kosten mit externen Investoren. Im Erfolgsfall schaffen wir damit ein Vielfaches des Wertes eines traditionellen Projekts.

va: Was unterscheidet das Company Building vom täglichen Consultinggeschäft?

Dr. Marc André Micha: Die Anforderungen an einen Company Builder sind denen an einen klassischen Berater sehr ähnlich. Wir brauchen Berater-Persönlichkeiten, die sich schnell in komplexe, fachliche Anforderungen eindenken können und in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen. Der Alltag eines Company Builders ist jedoch ganz anders, denn wir sind in zweiwöchentlichen Sprints organisiert. Jeder verantwortet sein Thema und treibt dieses sowohl eigenständig als auch gleichzeitig im Netzwerk mit den anderen voran. Unser Erfolg ist nicht der „Weiterverkauf“ von Projekten, sondern der Launch.

va: Welche kritischen Punkte gibt es im Prozess des Company Buildings?

Dr. Marc André Micha: Wie bei jedem Start-Up sind drei Dinge überlebenslebenswichtig.

1) Das richtige Produkt zu finden
2) Die Fähigkeit zu haben, in Echtzeit aus dem Feedback der Kunden und Partner zu lernen und
3) Die Investorenbeziehung vorausschauend zu managen.

va: Was motiviert Berater zum Company Building und wie kann der Berater davon profitieren?

Dr. Marc André Micha: Stellen sie sich vor, sie bauen jedes Jahr ein Unternehmen auf. Und nach 12 Monaten übergeben Sie an einen festangestellten Mitarbeiter, den Sie selber akquiriert und ausgebildet haben. Was könnte spannender sein? Das Wachstum beim Business Building kann so viel schneller sein, als bei einem klassischen Start-Up. Außerdem kann Company Building die Basis für weitere Karriereschritte bilden, denn wer einmal ein Business gelaunched hat, reift als Manager und als Leader. Die Erfahrung, die ein Company Builder macht, beschleunigt die persönliche und die berufliche Entwicklung.

Über Dr. Marc André Micha: Dr. Marc André Micha ist promovierter Physiker und Managing Director bei der dgroup sowie Senior Managing Director bei Accenture. Vor seiner Zeit bei der dgroup war Dr. Marc André Micha COO und Vorstand der Apcoa Parking AG. Zuvor war er über 10 Jahre in einer führenden Strategieberatung tätig.

Share